Aufstellungsformate

 

Die unterschiedlichen Varianten des Systemstellens:

  1. Familienaufstellungen
  2. Symptomaufstellungen
  3. weitere Aufstellungen sind möglich (z.B. die Aufstellung für Tiere) - nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich informieren Sie auch sehr gerne persönlich.

1. Familienaufstellungen
In Familienaufstellungen wird das Familiensystem aufgestellt. Es zeigt sich, welchen Platz die einzelnen Familienmitglieder z. B. in der Ursprungsfamilie einnehmen. Steht jemand im Familiensystem systemisch auf dem Platz eines anderen Familienmitgliedes oder gar eines längst verstorbenen Ahnen, so kann dies z. B. Misserfolge im  Berufsleben oder Schwierigkeiten in der Partnerschaft bewirken. Oftmals gibt es bestimmte Glaubenssätze oder Verhaltensweisen, die unbewusst von den Vorfahren übernommen worden sind. Diese können in Familienaufstellungen sichtbar gemacht und aufgelöst werden.

 

2. Symptomaufstellungen
In Symptomaufstellungen werden bestimmte körperliche oder seelische Symptome aufgestellt. Die Aufstellungen zeigen, was sich hinter den Symptomen verbirgt und welche Möglichkeiten der Auflösung es gibt. Dies können körperliche Symptome, wie z. B. Kopfschmerzen oder ein Reizdarm sein, aber auch seelische Symptome, wie z. B. Lernprobleme in der Schule bei Kindern, Bettnässen oder Nägelkauen.

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Systemstellen Hannover 2015